Die International Police Association (IPA): „Dienen durch Freundschaft“

Die International Police Association (IPA) wurde am 1. Januar 1950 vom englischen Policesergeant Arthur Troop gegründet.

„Servo per Amikeco“ lautet der in Esperanto abgefasste Leitfaden und heißt auf deutsch:
„Dienen durch Freundschaft“

Die IPA ist eine weltweite Vereinigung von Polizeibediensteten mit mehr als 280.000 Mitgliedern, wobei die deutsche Sektion allein mehr als 57.000 aus allen 16 Bundesländern stellt.

Die IPA will …

  • die Pflege freundschaftlicher Beziehungen und die gegenseitige Hilfe zwischen Polizeibediensteten des In- und Auslandes fördern
  • den Austausch von Erfahrungen im polizeilichen Bereich fördern und unterstützen
  • im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu friedlichen Miteinander der Völker und damit zur Erhaltung des Weltfriedens beitragen

Hierzu gehört:

  • die Durchführung von nationalen und internationalen berufskundlichen und kulturellen Tagungen und Seminaren
  • Förderung und Durchführung von Jugendaustausch
  • Unterstützung von sozialen und kulturellen Einrichtungen
  • Förderung der zwischenstaatlichen Verbindung unter IPA-Mitgliedern und Polizeibediensteten
  • Förderung und Durchführung von Gruppenstudienreisen sowie Unterstützung und Organisation von Studienaufenthalten

Hierzu bietet die IPA:

  • ein breites Bildungsprogramm im eigenen internationalen Informations- und Bildungszentrum (IBZ) Schloß Gimborn mit finanziellen Zuschüssen für IPA-Mitglieder
  • lokale, regionale, nationale und internationale Bildungsveranstaltungen auf allen Kontinenten
  • Stipendien für Polizeiaufenthalte im Ausland zur Förderung und Ergänzung beruflicher Fortbildung
  • polizeibezogene Studien- und Bildungsreisen
  • jährlich ein internationales Jugendtreffen für Söhne und Töchter von IPA-Mitgliedern und Juniorenseminare für Polizeiangehörige
  • preiswerte Urlaubsaufenthalte und Unterkünfte in anerkannten IPA-Häusern im In- und Ausland
  • Möglichkeiten zum Kennenlernen von Polizeieinrichtungen im In- und Ausland und zum Erfahrungsaustausch mit Berufskollegen
  • Hilfeleistungen für Polizeibedienstete und deren Familienangehörige, wenn sie unverschuldet in eine Notlage geraten sind
  • Broschüren mit Fachbeiträgen für Prävention und Aufklärung, sowie vielfältige Informationen durch örtliche und regionale Mitteilungsblätter und die nationale IPA-Zeitschrift

Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?