Die Chronik der IPA Alsfeld: Jahrzehnte für die Freundschaft unter Polizistinnen und Polizisten

Seit 1960 hat sich die IPA Alsfeld e.V. der weltweiten Freundschaft unter Polizistinnen und Polizisten verschrieben. Auf dieser Seite sehen Sie die Aktivitäten unseres Vereins seit der Gründung.

Mitgliederbestand: 128

2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2017

18. Januar findet bei Orkan „Friederike“ die Beisetzung unseres langjährigen Sekretärs Gerd Paul sowie seiner Ehefrau Gabi statt. Gerd Paul war 15 Jahre als Sekretär und 9 Jahre als Beisitzer für die IPA Verbindungsstelle Alsfeld aktiv.

Ehefrau Gabi verstarb am 04. Januar 2018 in einem Pflegeheim in

Homberg/Ohm und Gerd am 05. Januar im Krankenhaus in Alsfeld.

Der VL Hauke Schmehl würdigte die Verdienste von Gerd Paul für

die IPA in einer Ansprache im Rahmen der Trauerfeier in der Friedhofskapelle am Friedhof in Alsfeld.

04. Februar Der Abmarsch zur Winterwanderung erfolgt ab Polizeistation

Alsfeld. An der IPA-Linde werden vor dem Start Glühwein und Kinderpunsch an die Teilnehmer gereicht.

Danach geht es über den Erlenteich Richtung Altenburg.

Die Mittagsrast erfolgt im Gasthaus Rosengarten in Altenburg .

Danach wandert die IPA-Familie wieder zurück nach Alsfeld

Teilnehmer: 32 Erwachsene + 9 Kinder

Wetter: Winterwetter mit bedecktem Himmel, nachmittags mit Sonnenschein

Als Gäste konnte der VL Hauke Schmehl den VL Herbert Marksteiner von der Verbindungsstelle Amstetten/NÖ mit Ehefrau Gerti begrüßen.

Die Marksteiners waren zu Besuch in Romrod-Zell.

08. Februar Eine Gruppe der jungen IPA-Mitglieder trifft sich in der Gaststätte

„Zur Gemütlichkeit“, um bei der Weiber-Fastnacht dabei zu sein.

Die 12 Beamten ziehen dann von der Gemütlichkeit weiter in die Gaststätte „Zum Schwalbennest“ sowie dem Veranstaltungsort „Zum Güterbahnhof“und nehmen an dem lustigen Treiben aktiv teil.

07. März Mitglieder-Versammlung mit Imbiss im Sportheim des

SV Altenburg.

Nachstehende Ehrungen wurden vom Regionalbeauftragten

Udo Riemel durchgeführt.

25 Jahre =

40 Jahre = Rudi Halbritter, Hans-Joachim Schaar

18 Jahre Vorstandstätigkeit = Richard Denk

36 Jahre Vorstandstätigkeit = Rudi Hansel

Für 27 Jahre Vorstandstätigkeiten (Regionalbeauftragter) der

Die Anzahl der anwesenden Personen beträgt: 26, davon 24

Mitglieder sowie 2 Begleitpersonen.

Der aktuelle Bestand an Mitgliedern: 131

-2-

10. März verbringen die Begleitpersonen der Schatzmeister der IPA Bund sowie der 16 LG unter Führung des Präsidenten der IPA Deutsche Sektion Horst Bichl sowie des VL Erwin Reinl ( IPA Fulda ) im Rahmen der Tagung im Hotel Esperanto / Fulda einen Tag in unserer historischen Altstadt.

Am Bahnhof in Alsfeld wird die IPA Gruppe um 10:18 Uhr von den beiden Beisitzern Rudi Hansel und Richard Denk abgeholt und bei

einem Rundgang durch die Altstadt bei bestem Ausflugswetter begleitet.

Nach Abschluss des Begleitprogramms in Oma´s Kaffee-Stubb´ erfolgt die Rückfahrt um 15:49 Uhr ab Bahnhof Alsfeld.

20. April erfolgt ein weiterer Besuch von 9 Damen (Begleitpersonen)

unter Führung des VL Erwin Reinl ( IPA Fulda ) im Rahmen der Tagung im Hotel Esperanto / Fulda einen Tag in unserer historischen Altstadt

Am Bahnhof in Alsfeld wird die IPA Gruppe um 10:18 Uhr von den beiden Beisitzern Rudi Hansel und Hermann König abgeholt und bei einem Rundgang durch die Altstadt bei sonnigem Ausflugswetter begleitet.

Nach Abschluss des Begleitprogramms in Oma´s Kaffee-Stubb´ erfolgt die Rückfahrt um 15:49 Uhr ab Bahnhof Alsfeld.

30. April findet die Trauerfeier für das (über Nacht) verstorbene IPA-Mitglied

Karl-Heinz Schlender (74 Jahre) statt. Er hat sich durch rege Beteiligung am Geschehen der IPA Alsfeld sowie durch eine reichliche Foto-Dokumentation der jeweiligen Veranstaltungen eingebracht.

28. Juli startet um 07.30 Uhr die Tagesfahrt der IPA Alsfeld nach WEIMAR im Bundesland Thüringen.

Unser Reiseleiter Hermann Ritting hat -wie in den zurück liegenden Jahren- ein interessantes Programm vorbereitet.

Bei hochsommerlichen Temperaturen (deutlich über 30 Grad )

fährt der Bus mit 24 Personen über die A 4 Richtung Osten.

Nach einem kurzen Halt am ehemaligen innerdeutschen

Grenzübergang bei EISENACH geht es weiter zum Reiseziel.

Um 10.30 Uhr beginnt am Welcome-Atrium der Stadt-Rundgang mit einer Stadtführerin. Gegen 12:15 Uhr wird nach ausführlichen Erläuterungen über berühmte Personen wie Goethe und Schiller, Liszt und Bach sowie der Stadtgeschichte Weimars

die Mittagspause im Garten des Sächsischen Hofes eingelegt.

Gegen 14:15 Uhr besuchen wir die Ausstellung zur Deutschen

Nationalversammlung /Demokratie aus Weimar im Jahr 1919.

-3-

Im Stadtmuseum wird weiterhin eine Ausstellung zur Geschichte Stadtentwicklung sowie eine Sonderausstellung zum 200.Geburtstag des Großherzogs CARL ALEXANDER von Sachsen-Weimar-Eisenach vorgehalten.

Danach war noch ausreichend Zeit für einen Altstadt-Bummel eingeplant.

Da die Tagestemperatur bei ca. 32 Grad lag, hat sich ein Großteil der Teilnehmer in der Fußgängerzone -auch Promenade genannt-

bei gekühlten Getränken / leckerem Eis getroffen.

Um 18.05 Uhr fuhr der Bus Richtung Alsfeld. Zwischendurch hat

es sogar kurz geregnet. Um 20.00 Uhr haben wir unser Ziel

bei strahlendem Sonnenschein erreicht.

24. August Gegen 17.00 Uhr trifft sich die Bergwandergruppe der IPA Amstetten / IPA Alsfeld im Biergarten der Gaststätte „Zum

Schwalbennest“.

Nach einem Begrüßungstrunk wird ein Rundgang durch die

historische Altstadt unter der Leitung des IPA-Wanderers Herbert

Wießner durchgeführt.

Danach Rückkehr zum Biergarten, gemeinsamem Abendessen

und gemütlichem Ausklang des schönen Sommertages.

25. August Gegen 10.00 Uhr fahren die Bergwanderer zur Grabstätte

des im Jahr 2017 verstorbenen IPA-Wanderers Emil Ochs

nach Grebenau.

Nach Rückkehr wird im Gasthaus „Kartoffelsack“ zu Mittagessen

gegessen.

Um 13:15 Uhr erfolgt der gemeinsame Abmarsch über die B 27 Richtung Nationalpark im Harz.

Am Fuß des Brockens wurde in Schierke im gemütlichen „Brockenstübchen“ für die nächsten 5 Tage Quartier bezogen.

26. August erfolgt das „Einlaufen“ vom Ausgangspunkt Schierke über Geröllfelder und verdorrte Fichtenbestände zu den großen

Zeterklippen mit einem herrlichen Blick in das Harzer Umland.

27. August war als „Kulturtag“ vorgeplant. Ziel waren die Städte Quedlinburg

und Wernigerode. In Quedlinburg gab es eine 3stündige Stadtführung und Wernigerode wurde auf eigene Faust erkundet.

28. August wurde in das schöne Bodetal zum Ausgangspunkt Thale gefahren.

Danach Aufstieg zum Hexentanzplatz und weiter nach Treseburg.

Zurück ging es mit öffentlichem Nahverkehr nach Thale und mit den Fahrzeugen nach Schierke.

29. August erfolgt der Auf- und Abstieg auf den Brocken über gewaltige Geröll-

felder und dicke Steine. Am Gipfel angekommen, war ein Gedränge von Besuchermassen, die mit der Brockenbahn hoch

gefahren waren, festzustellen.

Daher ging es schnell zum Abstieg Richtung Schierke mit einer

Unterwegs-Einkehr.

-4-

30. August Abreise Richtung Alsfeld / Amstetten mit dem Abschiedslied

„Wahre Freundschaft soll nicht wanken“.

19. Oktober nach einem Mega-Stau auf der A 5 Richtung FFM erreichen

gegen 17:00 Uhr die IPA-Freunde aus Amstetten das Ziel:

Die Gastfamilien Hansel und König in Romrod-Zell.

Den Abend verbringen Gäste und Gastgeber sowie Beisitzer Richard Denk in der Pizzeria „Al Castello“ in Romrod.

20. Oktober Um 09.45 Uhr treffen sich Gäste / Gastgeber und weitere

IPA-Mitglieder der IPA Alsfeld -insgesamt 17 Personen-

vor dem Vulkaneum in Schotten zu einer Führung mit dem

Schwerpunkt: Entstehung des Vulkanismus weltweit und im

Besonderen in Europa / im Gebiet des Vogelsberges zwischen

Alsfeld / Lauterbach / Schotten.

Die Mittagspause wird in der Taufsteinhütte bei leckeren Speisen

und Getränken verbracht.

Nach einem Rundgang auf dem Plateau des Erlebnisberges

Hoherrodskopf (747 m) fahren die Ausflügler nach Hause und

verbringen den Rest des Nachmittags im Quartier.

Um 18.00 Uhr startet der Stadtführer (Herr Eckstein) im Gewand eines historischen Marktmeisters eine umfassende Stadtführung

rund um den Marktplatz in Alsfeld. Dazu gesellt sich unser neuer

Verbindungsstellenleiter Hartmut Krauß mit Ehefrau Gabi.

Der Abschluss dieses abwechslungsreichen Tages erfolgt in der

Gaststätte „zum Pranger“.

21. Oktober Um 10.00 Uhr treffen sich Gäste und Gastgeber mit den IPA-

Mitgliedern der IPA Alsfeld an der IPA-Linde auf dem Gelände der

Polizeistation Alsfeld.

Nach der Begrüßung durch die beiden Verbindungsstellenleiter

Hartmut Krauß (Alsfeld) und Herbert Marksteiner (Amstetten)

erfolgt der Abmarsch der IPA-Familie (40 Erwachsene + 10 Kinder)

zur Grillhütte im Ortsteil Altenburg.

Dort haben dienstbare Geister eine zünftige Hütte mit Oktoberfest-

Ausstrahlung geschaffen.

Die Speisen Haxe, Weißwurst und Leberkäs´ mit Kraut, Brot und

Brezen waren vorbestellt und haben ausgezeichnet geschmeckt.

Der gespendete Weißwein aus der Wachau hat reichlich Abnehmer

gefunden und am Ende des Oktoberfestes waren alle Flaschen

geleert.

Nach dem Kaffee-Trinken verzieht sich der Sonnenschein und das Oktoberfest endet gegen 17.00 Uhr.

Die Gäste aus Amstetten verbringen den Abend in den Gastfamilien.

22. Oktober treffen sich Gastgeber und Gäste im Hause König zur Verabschiedung. Hierbei wurde der nächste Freundschaftsbesuch

in Amstetten im Jahr 2020 besprochen.

-5-

27. Oktober und findet der Landesdelegiertentag der IPA LG HE in Korbach statt.

28. Oktober Teilnehmer IPA ALS: VL Hartmut Krauß mit Ehefrau Gabi und

Sekretär Hauke Schmehl mit Ehefrau Barbara.

09. Dezember erfolgt die Wahl des Bürgermeisters von Kirtorf. Als Gewinner

der beiden Bewerber ist unser IPA-Mitglied Andreas Fey erfolgreich.

Fey hat von 1997 bis 2000 als Sekretär der IPA ALS gewirkt.

31. Dezember Verstorbene IPA-Mitglieder:

Gerd Paul, 79 Jahre am 05.01.2018

Karl-Heinz Schlender, 74 Jahre am 24.04.2018

Ernst Schopbach, 93 Jahre, am 15.09.2018

Kurt Frey, 72 Jahre, am 13.12.2018

Horst Emmrich, 67 Jahre, am 20.12.2018

Mitgliederbestand: 128

    29. Januar
    • Der Abmarsch zur Winterwanderung erfolgt ab Polizeistation
    • Alsfeld. An der IPA-Linde werden vor dem Start Glühwein und Kinderpunsch an die Teilnehmer gereicht.
    • Danach geht es über den Erlenteich Richtung Altenburg.
    • Die Mittagsrast erfolgt beim Italiener in Altenburg in der
    • Pizzeria Al Vecchio Borgo.
    • Danach wandert die IPA-Familie wieder zurück nach Alsfeld
    • Teilnehmer: 32 Erwachsene + 9 Kinder
    • Wetter: Winterwetter mit bedecktem Himmel, nachmittags mit Sonnenschein

          16. Februar

Teilnahme einer Abordnung der IPA Verbindungssstelle Alsfeld
an der Trauerfeier für unseren langjährigen Verbindungsstellenleiter Alfred Gies in seinem Heimatort Neustadt/Hessen.
Alfred Gies war von 1979 bis 1988 im Vorstand der IPA- Verbindungsstelle Alsfeld als Verbindungsstellenleiter und Sekretär tätig. Gies ist über Nacht im Alter 82 Jahren für immer eingeschlafen.
Udo Riemel, Rudi Hansel und Erwin Schröder wohnen der
Beisetzung bei.

23. Februar

Eine Gruppe der jungen IPA-Mitglieder trifft sich in der Gaststätte
„Zur Gemütlichkeit“, um bei der Weiber-Fastnacht dabei zu sein.
Die 12 Beamten ziehen dann von der Gemütlichkeit weiter in die Gaststätte „Zum Schwalbennest“ und nehmen an dem lustigen
Treiben aktiv teil.

08. März

Mitglieder-Versammlung mit Imbiss im Sportheim des SV Altenburg. Nachstehende Ehrungen wurden vom Regionalbeauftragten Udo Riemel durchgeführt.

25 Jahre = Horst Schäfer
40 Jahre = Gerhard Paul und Walter Zecha
50 Jahre = Werner Janke

Für 27 Jahre Vorstandstätigkeiten (Regionalbeauftragter) der
LG HE wird unser Mitglied Udo Riemel am 22. April 2017 durch
die LG HE geehrt.

Die Anzahl der anwesenden Personen beträgt: 28, davon 23
Mitglieder sowie 5 Begleitpersonen.
Der aktuelle Bestand an Mitgliedern: 132

02. Juni

Fußball-Turnier des PP Osthessen. Unterstützung durch die
IPA Alsfeld. 4 Mitglieder des Vorstandes helfen bei der Versorgung
der Turnier-Teilnehmer.

13. Juni

JP-Lauf in Frankfurt/M. nimmt ein Trupp der IPA Alsfeld teil.

05. bis 10.

Treffen sich die Bergwanderer der Alsfelder IPA mit den August Amstettener IPA-Freunden zur gemeinsamen Bergwanderung im Gasteiner Tal / Salzburger Land.
Teilnehmer aus ALS: 6
Teilnehmer aus AM: 8
Diesjährig fehlen aus gesundheitlichen Gründen einige der Alsfelder Bergwanderer (König, Ochs, Lebon, Halbritter).

26. August

Ein Tagesausflug mit einem Bus der Fa. Ragoß aus Schwalmstadt ´ bringt 21 Teilnehmer in die ehemalige Bundeshauptstadt nach BONN. Das vom Vorstandsmitglied Hermann Ritting ausgearbeitete
Programm war sehr abwechslungsreich und interessant.

Nach Erreichen des „Hauses der Geschichte“ ging es sofort
in den Kellerbereich „Metall“ / Arbeitsbezeichnung = Depot.
Die Führung und Erläuterungen zu den reichlich vorhandenen Gerätschaften aus der Vergangenheit war sehr kurzweilig und hochinteressant.

Danach hat uns ein Mitglied der IPA Bonn, der seit 27 Tagen in das Heer der Pensionäre eingetreten ist, zum ehemaligen Regierungsviertel (Bundestag, Bundesrat, „langer Eugen“) geführt. Auf dem Weg dorthin hat der IPA-Kollege Kernenbach
die Zeit genutzt, auf die Unterschiede „links- und rechtsrheinisch“ hinzuweisen, die bewegte Vergangenheit der Polizei Bonn
darzustellen und eine Menge an Informationen rund um das Regierungsviertel weiter zu geben.

Nach dem Mittagessen im „Schützenhof“ haben wir den Stadtführer, Herrn Wiemer, aufgenommen und sind zu einer
Großen Stadtrundfahrt abgefahren. Die Erläuterungen angefangen vom Siebengebirge über Beethoven bis hin zur Universität und geschichtlicher Entwicklung der Stadt Bonn / Bad Godesberg waren ebenso hochinteressant.

Ab ca. 17.00 Uhr hatten die Teilnehmer noch Zeit für einen Bummel durch die Fußgängerzone der Stadt Bonn. Eine
Einkehr zum Eisessen / Kölsch trinken rundete diesen gelungenen Tagesausflug ab.
Um 18.00 Uhr wurde die Heimreise angetreten und gegen 20.45 Uhr erreichten wir mit dem Busfahrer Dieter und seiner
Frau Liane wohlbehalten und ohne Stau den Parkplatz an der Katholischen Kirche in Alsfeld.

Wetter: In der Nacht und am frühen Morgen heftige Gewitter und
Starkregen. Auf der Hinfahrt zunehmende Auflösung des Regens. Danach trocken und warm. Ideales Reisewetter!

 

16. September

Unter dem Motto „Alsfeld bewegt“ startet erstmalig eine
Laufgruppe der IPA Alsfeld.
Zunächst hatten sich mehrere IPA-Kollegen für diese
Sportveranstaltung angemeldet, sind jedoch kurz vor dem Start
nicht mehr verfügbar gewesen. So dass die Teilnahme einer
IPA-Mannschaft auf das nächste Jahr verschoben wird.

01. Oktober

Startet um 10.30 Uhr das 10. IPA-Oktoberfest im Sportheim des
SV Altenburg. Eine überschaubare Gruppe von 23 Erwachsenen und 3 Kindern trifft sich im (dekorierten) Sportheim des SV Altenburg zum Genuss von bayerischen Schmankerln wie Haxe, Leberkäs´ und Weißwurst.
Als Beilagen wurden Sauerkraut und Laugengebäck gereicht. Am frühen Nachmittag wurden noch 3 hausgemachte Kuchen
mit Kaffee angeboten.

19. bis 22.

Nimmt unser Verbindungsstellenleiter Hauke Schmehl mit Ehefrau Oktober Barbara am 21. Nationalen Kongress der IPA Deutsche Sektion teil. Der Kongress wurde von der Verbindungsstelle Hannover ausgerichtet. U.a. standen Neuwahlen des GBV, die Verabschiedung einer neuen Satzung und eine Erhöhung des Jahresbeitrages auf € 30,00 zur Entscheidung an.

04. November

An dem Fußballturnier der IPA LG HE konnte – wegen ständiger Absagen der vorgeplanten Spieler – keine Mannschaft gemeldet
werden.

31. Dezember Mitgliederbestand: 132

2016
  • Im Januar fand die traditionelle Winterwanderung statt. Viele Teilnehmer von Jung bis Alt wanderten von Alsfeld nach Romrod-Zell. Fotos gibt es hier.
2015
  • Im April werden die Vorstandsfunktionen in jüngere Hände übergeben. Als neuer Verbindungsstellenleiter wurde Hauke Schmehl gewählt. Einhergehend wurde der Vereinsname auf Grund der IBAN-Umstellung im Lastschriftverkehr auf „International Police Association – Verbindungsstelle Alsfeld e.V.“ abgeändert und beim AG Gießen umgetragen.
  • Die Neu-Auflage des ehemaligen IPA-Kinderfestes gelingt und wird auf dem Gelände des Schützenvereins in Hattendorf ausgerichtet – Bilder und Infos hier!
  • Mit 24 Teilnehmern wird ein Tagesausflug nach Würzburg per Bus mit anschließender Weinprobe im Weingut Fröhlich unternommen – hier finden Sie den Rückblick auf den schönen Ausflug.
  • Vom 17. bis 19. September nimmt der Alsfelder Hermann König mit Ehefrau Anna an den Feierlichkeiten 50 Jahre IPA Rosenheim teil; der Verbindungsstellenleiter der IPA Rosenheim heißt kurioserweise ebenfalls Hermann König 🙂 Die beiden haben sich anlässlich des 20. Nationalen Kongresses der IPA Deutsche Sektion in Leipzig persönlich kennen gelernt.
  • Es konnte endlich wieder eine Mannschaft für die Hessische Hallenfußballmeisterschaft gestellt werden; als Vize-Hessenmeister gelang gleich ein kleiner Erfolg. Einige Fotos unserer Kicker finden Sie hier.
  • Ein kleiner Tagesausflug an den Silbersee mit den jungen Familien brachte enorm viel Spaß, wie die vielen Fotos zeigen!
  • Die Vorbereitungen für das Umstellen des Vereins auf die digitalen Anforderungen wurde begonnen. Der Facebook-Auftritt unter IPA-Alsfeld steht und wird rege zur Kenntnis genommen; ein gewisser Werbeeffekt ist durchaus zu unterstellen.
  • Am 31.12.2015 verfügt die Verbindungsstelle über 133 Mitglieder, davon 12 Neu-Anmeldungen sowie 1 Ummeldung aktiver Polizisten.
2014
  • Der langjährige Schatzmeister Edwin Fey verlegt seinen Wohnsitz nach Niebüll (Nordfriesland). Der kommissarische Nachfolger ist Sven König.
  • Im August wird eine Tagesfahrt per Bahn nach Fulda durchgeführt; dort wird unsere Gruppe durch die dortigen IPA-Freunde sachkundig geführt.
  • Vom 10. bis 13. Oktober sind die IPA-Freunde aus Amstetten/NÖ zum Freundschaftsbesuch in Alsfeld. Die Bergwanderer der beiden Verbindungsstellen Alsfeld/Amstetten begehen den Bayerischen Wald um Bodenmais und sind nunmehr das 25. Mal unterwegs.
  • Am 31. Dezember ist die Verbindungssstelle 30 Jahre als Verein eingetragen.
2013
  • Im Februar wird der amtierende Regionalbeauftragte Gerhard Wenk nach schwerer Krankheit zu Grabe getragen. Als Nachfolger hat sich Herr Udo Riemel wieder zur Verfügung gestellt.
  • Die IPA-Verbindungsstelle Alsfeld unternimmt einen Tagesausflug per Bus nach Erfurt. Die 34 Teilnehmer waren mit dem Programm hochzufrieden.
  • Der Mitgliederbestand beträgt am 31. Dezember 134.
2012
  • Zwei IPA-Kurzbesuche in Alsfeld sind zu erwähnen. Zum einen eine IPA-Reisegruppe aus Olpe und zum anderen ein IPA-Freund aus Australien (John Burn).
  • Im Oktober erfolgt der turnusmäßige Besuch bei der IPA in Amstetten/NÖ mit einer Tagesfahrt nach Wien unter Führung der beiden IPA-Freunde aus Amstetten (Herbert Marksteiner und Franz Schörghuber).
2011
  • Der bisherige Regionalbeauftragte Ost Udo Riemel verzichtet aus gesundheitlichen Gründen auf seine Funktion. Sein Nachfolger, Gerhard Wenk, Verbindungsstelle Bebra, übernimmt diese Funktion.
  • Im Juni erfolgt ein Besuch von 33 belgischen IPA-Freunden, diese werden durch die Verbindungsstelle Alsfeld betreut. Als Dolmetscher stand unser Mitglied Werner Lebon zur Verfügung. Begleitet wurde diese Gruppe durch den VL Hermann König und als Stadtführer unser Mitglied Alfred Franosch.
2010
50 Jahre IPA Alsfeld: Deckblatt der Festschrift
50 Jahre IPA Alsfeld: Deckblatt der Festschrift
  • Nun ist es geschafft! Wir blicken mit Freude und Stolz auf ein halbes Jahrhundert des Bestehens unserer Alsfelder IPA-Verbindungsstelle zurück – das ist ein Grund zum Feiern! Vom 1. bis zum 3. Oktober laden wir Freunde aus nah und fern ein, um gemeinsam dieses Jubiläum zu begehen.
  • Die Anzahl der Mitglieder beträgt jetzt 134.
  • In den Hintergrund geraten ist die zwanzigste gemeinsame Bergwanderung der Bergkameraden Alsfeld/Amstetten vom 28. August bis 02. September.
2007
Die Erinnerungstafel an der IPA-Linde in Alsfeld.
Die Erinnerungstafel an der IPA-Linde in Alsfeld.
  • Im Januar wird der neue IPA-Ausweis (MSC = Member Ship Card) eingeführt und verteilt.
  • Am 30. September wird anlässlich eines Freundschaftsbesuches der IPA Amstetten eine Erinnerungstafel auf einem eigens dafür gesetzten Stein neben der Linde durch Ralf A. Becker, Bürgermeister der Stadt Alsfeld, offiziell eingeweiht (Foto).
2005
  • Vom 22. bis 24. April findet in Amstetten ein Treffen anlässlich der 25jährigen Partnerschaft zwischen IPA-Alsfeld und IPA-Amstetten statt. Als Zeichen der IPA-Freundschaft beschenken uns die IPA-Freunde aus Amstetten mit einer jungen Linde, die im Mai auf dem Gelände der Polizeistation Alsfeld gepflanzt wird.
  • Auch 45 Jahre nach Gründung der Verbindungsstelle gibt es keine große Feier. Es reicht uns, diese Tatsache bei der jährlichen Mitgliederversammlung zu erwähnen und auf die nächste „richtig runde“ Jahreszahl hinzuarbeiten.
  • Die Anzahl der Mitglieder beträgt jetzt 125.
2002
  • Vom 3. Oktober bis zum 6. Oktober treffen sich Alsfelder und Amstettener IPA-Freunde in Südtirol (I).
2000
  • Vierzig Jahre besteht nun schon die IPA-Verbindungsstelle Alsfeld! Zwar eine runde Zahl, aber die Verbindungsstelle gibt sich bescheiden und plant außer den zahlreichen Regelveranstaltungen keine besondere Feier.
  • Ein kleines Jubiläum gibt es zu feiern: Zehn Jahre IPA-Bergkameradschaft Alsfeld/Amstetten. Vom 6. bis zum 8. Oktober werden die 20 Jahre Partnerschaft zwischen der IPA-Alsfeld und der IPA-Amstetten mit einer Feier in Amstetten angemessen gewürdigt.
1999
  • Vom 1. bis zum 3. Oktober ist die Verbindungsstelle Amstetten zum dritten Mal zu Besuch in Alsfeld.
1998
  • Die Verbindungsstelle muss sich ein neues „Zuhause“ suchen, da der BGS-Standort Alsfeld aufgelöst wird. Für ein paar Jahre sind die IPA-Freunde zu Gast in den Räumen der Freiwilligen Feuerwehr Alsfeld, bis sich dann die Nutzungsmöglichkeiten des Sportheimes und der Grillhütte des SV Altenburg eröffnen.
1996
  • Aufgrund der im Vorjahr gesammelten Erfahrungen wird im Mai ein weiterer Hilfskonvoi gestartet. 41 Teilnehmer aus London-Enfield (GB) und den Verbindungsstellen Coburg und Alsfeld sowie vom Deutschen Roten Kreuz und den Maltesern transportieren unter Federführung der IPA-Freunde von der Autobahnpolizei Butzbach mit 20 Lastzügen Hilfsgüter und Medikamente zu den notleidenden Kinder- und Waisenheimen. Eine Möglichkeit zur Fahrerpause und technischem Halt haben die IPA-Freunde aus Amstetten auf der Hin- und Rücktour tatkräftig unterstützt.
1995
  • Die Verbindungsstelle kann dank einer sehr erfolgreichen Spendenaktion in Alsfeld und Umgebung wesentlich zur Unterstützung rumänischer Kinder- und Waisenhäuser beitragen. Gemeinsam mit den IPA-Kollegen von der Autobahnstation Butzbach sind auch vier Mitglieder der IPA Alsfeld vom 25. Mai bis zum 9. Juni unterwegs. Mit insgesamt elf Lastzügen werden die Hilfsgüter und Medikamente direkt zu den Kinder- und Waisenheimen gebracht. Ein Grund zur Freude und zum Feiern: Die IPA-Verbindungsstelle ist 35 Jahre „jung“. Bobbies, Flics, dänische Polizisten und österreichische Gendarmen sind in Alsfelds Innenstadt „auf Streife“ zu sehen. Eine Polizeidelegation aus Rumänien ist ebenfalls zu Gast; diese Verbindung entstand anlässlich der Aktion „Rumänienhilfe“ im Mai /Juni während des Hilfstransportes.
1993
  • Teilnahme am Internationalen Vergleichsmarsch am 19. Juni in Homberg/Ohm.In der Zeit vom 01. Oktober bis 03. Oktober findet eine weitere Fahrt zu den IPA-Freunden nach Amstetten statt.
1991
  • Vom 26. bis zum 28. April ist die Verbindungsstelle Amstetten zum zweiten Mal in Alsfeld. Die erste gemeinsame Bergtour mit vier Bergkameraden findet so viel Anklang, dass beschlossen wird, jedes Jahr im Spätsommer eine gemeinsame Tour zu unternehmen. Diese Wandergruppe ist heute noch aktiv und mittlerweile auf 17 Personen angewachsen.
1990
  • 30 Jahre Verbindungsstelle Alsfeld sowie Beginn der Bergkameradschaft Alsfeld/Amstetten.
1988
  • Vom 2. bis zum 4. September tagen der IPA-Bundesvorstand sowie die Sekretäre und Schatzmeister der hessischen Verbindungsstellen in Alsfeld.Vom 23. bis 25. September wird die dritte Fahrt nach Amstetten durchgeführt.
1986
  • Am 12. und 13. April wird eine zweitägige Busreise ins Elsass (F) durchgeführt.Vom 3. bis zum 7. Oktober findet die dritte Fahrt zu den IPA-Freunden der Y-Division nach London (GB) statt.
1985
  • Im 25. Hessentagsjahr hat die Verbindungsstelle nicht nur das 25. Jahr nach der Gründung zu feiern, sondern auch die Überschreitung der magischen Mitgliederzahl von 100.Vom 4. bis zum 6. Oktober wird die 25 Jahr-Feier mit Gästen aus dem In- und Ausland durchgeführt.Im Vereinsregister des AG Alsfeld wird die Verbindungsstelle als „e.V.“ eingetragen.
1984
  • Vom 12. bis zum 14. Oktober wird die zweite Fahrt nach Amstetten durchgeführt.
1983
  • Vom 26. bis zum 29. Mai sind 30 französische Polizeischüler der Polizeischule Velizy bei uns zu Gast. Der Kontakt war von der Verbindungsstelle über unsere Partnerstadt Chaville hergestellt worden. Der Höhepunkt dieses Besuches ist – zu dieser Zeit noch hochaktuell – eine ganztägige Fahrt an die hessisch-thüringische Zonengrenze, die bei unseren Gästen einen nachhaltigen Eindruck hinterlässt.
1982
  • Vom 1. bis zum 3. Oktober ist die IPA Amstetten zu Besuch in Alsfeld.
1981
  • Vom 16. bis 18. Oktober wird die erste Fahrt nach Amstetten durchgeführt.
1980
  • Die Verbindungsstelle wird 20 Jahre alt und feiert gebührend mit vielen Freunden aus dem In- und Ausland. Beginn der heute noch andauernden IPA-Freundschaft Alsfeld/Amstetten. Die IPA Alsfeld hat jetzt 71 Mitglieder.
1979
  • Im Mai wird die zweite Auslandsfahrt nach London (GB) durchgeführt.
1978
  • Die IPA London (GB) ist vom 27. April bis zum 2. Mai zu Besuch in Alsfeld.
1977
  • Die Landesgruppe lässt ihr „Zwanzigjähriges“ unter anderem auch in Alsfeld ausrichten. Für die Verbindungsstelle eine organisatorische Herausforderung, die mit Bravour gemeistert wird.
1975
  • Europäisches Denkmalschutzjahr. Die Verbindungsstelle feiert mit der Stadt Alsfeld die Verleihung des Prädikats „Europäische Modellstadt“ und das eigene 15-jährige Bestehen.Im Mai wird die erste Auslandsfahrt nach London (GB) durchgeführt. Der Mitgliederbestand ist auf 34 Mitglieder angewachsen.
1971
  • Am 23. Mai weilt die Zollwachmusik Steiermark während ihrer Deutschland-Tour auf Einladung der Verbindungsstelle mit 50 Musikern in den Mauern unserer Stadt. Ein Konzert im Klostergarten findet großen Anklang bei der Alsfelder Bevölkerung.
1970
  • 10 Jahre IPA-Verbindungsstelle Alsfeld! Die Mitglieder treffen sich zum Jubiläum im Kasino der Bundesgrenzschutz-Unterkunft.
1968
  • Die Verbindungsstelle hat den Landesgruppen-Vorstand zu Gast, der sich in Alsfeld zu Tagung und Feier trifft.
1965
  • Die IPA Alsfeld feiert – klein, aber fein! – mit 22 Mitgliedern das 5jährige Jubiläum.
1961
  • Erster Hessentag in Alsfeld. Die Verbindungsstelle kann kein eigenes Programm erstellen, weil alle Mitglieder, die Uniform tragen, im dienstlichen Bereich verplant sind.
1960
  • Die Verbindungsstelle Alsfeld wird in der „Bauernstube“ der BGS-Unterkunft als neunte Verbindungsstelle der Landesgruppe Hessen aus der Taufe gehoben. Die BGS-Unterkunft, speziell die „Bauernstube“ bleibt, bis zur Schließung des BGS-Standortes Alsfeld im Jahre 1998, die räumliche Heimat der Verbindungsstelle.

Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?